• Brigitte

Ein Bild für CHF 2000?


Sicher hast du schon einmal den Aufruf einer Firma gesehen, die DEIN Bild für einen Wandkalender sucht? Oder für das neue Titelbild auf der Facebookseite?



Das eigene Tier ist für jeden der Superstar.




Und diese Emotion nutzen solche Firmen aus. Wie gross die Freude ist, wenn er/sie sogar noch Covermodel ist, das kann ich total nachvollziehen. Über gratis Sonnenblumen würde sich ja auch jeder freuen... oder wenn im Grosshändler plötzlich alles gratis ist.



Oft erschrecken Selbständige oder Personen mit Nebenerwerb ab den Preisen für Fotografien für Ihr Business.



Aber: Gehst du auch in eine Hundeschule und erwartest eine Gratislektion, einfach weil dein Hund der schönste ist? Oder wenn du selbst Kurse gibst und dann mal einen auswärtig besuchst, dann kopierst du alle Unterlagen und gibst denselben Kurs damit 1:1 selbst? Nein?


Warum erwartet dann jemand, dass Fotografien kostenlos oder billig sein sollen?



Eine der Wurzeln dieses Übels liegt wohl - wie so oft - am Unwissen.



Oder wusstest du, dass allein für die Nutzung eines Bildes Grösse A4 für ein Magazin die Preisempfehlung zwischen CHF 130 - 410 ist? Oder die reine Onlinenutzung für Social Media zwischen CHF 90 - 200 (wohlgemerkt MIT Wasserzeichen)? Preisempfehlungen für Broschüren, Newsletter etc. Liegen bei einer Abbildungsgrösse von A5 zwischen CHF 210 - 860 - dabei sprechen wir immer von einer EINMALIGEN Nutzung und einem Preis PRO Bild. Für Titelbilder gilt das doppelte Honorar.



Wir sprechen hier also von möglichen CHF 1’980 für ein Prospektcover in A4 (und einem Mindesthonorar von CHF 500). So viel Wert können Fotografien haben.



Ich könnte lange weiter so auflisten - das sind die offiziellen Preisempfehlungen in der Schweiz für Fotografien (von der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Bild-Agenturen und -Archive).


Dass es immer jemanden gibt, der günstiger ist oder teurer, das ist in jeder Branche so. Es wird jedoch Zeit, dass der Wert einer Fotografie wieder der wird, der er eigentlich ist. Genauso wie jede Herzensarbeit ihre Wertschätzung verdient. Mit Wert ist nicht nur Geld/Gegenwert gemeint sondern vor allem auch der Respekt vor der Arbeit vom Mitmenschen. Nachzufragen, das Gespräch zu suchen, zusammen eine Lösung zu finden.


Es gibt eine allgegenwärtige Ausrede vieler Hobbyfotografen, dass sie von der Fotografie nicht leben könnten.



Ist das wirklich verwunderlich angesichts der vielen, teilweise sogar sehr guten, Hobbyfotografen, die ihre Arbeit weit, weit unter Wert verkaufen oder gar verschenken?


Ich schreibe bewusst provokativ von Ausrede. Denn auch wenn es ein steiniger Weg ist, ist er doch möglich und das nicht nur in der Fotografie.


Du selbst möchtest Wertschätzung für deine Arbeit? Dann ist es Zeit bei dir selbst zu beginnen.



298 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram

Shootings von Dienstag bis Freitag

 

Büro Verfügbarkeit: 

Montag bis Freitag 8.30 - 17.00 Uhr

Kontakt via Kontaktformular

Fotogalerien

Pferde

Hunde

Katzen

Menschen

Hochzeit

1/3

© www.brigittekreisl.ch | Fotografie & Grafikdesign